EWE Gasspeicher GmbH

H₂-Infrastruktur
https://www.ewe-gasspeicher.de/
+49 441 35010-0
Rummelweg 18 | 26122 Oldenburg

Unsere Motivation

Die Klimawende ist nötig – und sie muss gelingen. Grüner Wasserstoff wird dabei eine entscheidende Rolle spielen. Denn: Er ermöglicht die Nutzung erneuerbarer Energien auch dann, wenn der Wind einmal nicht weht und die Sonne nicht scheint. Im Wasserstoff wird klimafreundlich produzierte Energie gespeichert und dorthin transportiert, wo sie gebraucht wird. Um das Thema Wasserstoff gemeinsam voranzubringen und die nationale Wasserstoffstrategie mit Leben zu füllen, braucht es Partnerschaften und ein großes Branchen-Netzwerk – dafür sind Plattformen wie das Wasserstoffnetzwerk Nordostniedersachsen sehr wichtig und wertvoll. Insgesamt hat Wasserstoff das Potenzial, Wohlstand und Klimaschutz für zukünftige Generationen zu ermöglichen. Dafür sollten wir uns gemeinsam engagieren.

Als innovativer Dienstleister ist EWE in den Geschäftsfeldern Energie, Telekommunikation und Informationstechnologie aktiv. EWE nimmt eine Vorreiterrolle in den Bereichen Versorgungssicherheit, Klimaschutz und digitale Teilhabe ein. Dafür investiert der Konzern in den kommenden Jahren über eine Milliarde Euro in die Erweiterung der Glasfaserinfrastruktur, vier Milliarden Euro in die Errichtung neuer Windkraftanlagen und ist führend im Ausbau der Wasserstoffinfrastruktur. Mehr über EWE erfahren Sie auf www.ewe.com.

Ohne Wasserstoff keine Energiewende, keine Klimaneutralität, keine Abkehr von fossilen Energieträgern. Damit alle drei Punkte so schnell wie möglich Realität werden, bündelt EWE sämtliche Kräfte und Kompetenzen entlang der gesamten Wertschöpfungskette: Von der Erzeugung grünen Wasserstoffs, über den Transport und die Speicherung bis zum Einsatz in der Industrie und in der Mobilität (Tankstelle). Wasserstoff wird jetzt ein wichtiger Bestandteil unserer Energiezukunft – und das dort, wo die besten Voraussetzungen für das Zentrum einer grünen, europäischen Wasserstoffwirtschaft vorliegen: im Nordwesten Deutschlands.

Zwei Beispiele:

1. Mit dem Projekt HyWays For Future baut EWE einen ersten Markt für grünen Wasserstoff im Verkehrssektor auf. Dabei steh Marktaktivierung und lokale Wertschöpfung für die Regionen und Kommunen im Vordergrund. Die ersten Projekte befinden sich mitten in der Umsetzung.

2. EWE bringt grünen Wasserstoff mit der Clean Hydrogen Coastline Initiative in die Marktreife und etabliert den Nordwesten als Wasserstoff Kernregion. Bis 2026 soll eine Elektrolysekapazität von bis zu 400 MW Wasserstoff im Norden Wasserstoff erzeugen und mit der Speicherung in Kavernen sowie dem Transport über Pipelines ins Energiesystem integrieren werden. Dafür nimmt EWE am europäischen IPCEI-Verfahren teil.

Tobias Moldenhauer
Leiter Wasserstoff, EWE Gasspeicher GmbH
obias.moldenhauer@ewe.de

Tobias Moldenhauer

“Wasserstoff hat das Potenzial, Wohlstand und Klimaschutz für zukünftige Generationen zu ermöglichen. Dafür engagieren wir uns.”

Tobias Moldenhauer

Leiter Wasserstoff, EWE Gasspeicher GmbH