Workshop: Wasserstoff im Landkreis Celle

Beim Workshop Wasserstoff – Potenziale im Landkreis Celle haben verschiedene lokale Akteure aus dem Bereich Wasserstoff gemeinsam erabeitet, welche Ansätze es bereits gibt und wie Wasserstoff die Region weiter voranbringen kann. Nach der Begrüßung durch Landrat Axel Flader im Stadtpalais Celle folgten Impulsvorträge von Best Practise-Beispielen aus der Region und von außerhalb.

Wasserstoff: Best Practise-Beispiele aus Celle

So berichtete der CEH4-Geschäftsführer Florian Hupka von Potenzialen und Herausforderungen von Wasserstoff für den gastechnischen Anlagenbau in Celle. Peter Rathmann, Geschäftsführer des H2 Network, betonte das Innovationspotenzial im Bereich Wasserstoff für die lokale Gaswirtschaft. Konkrete Produktlösungen für Anwendungsfälle bei der Speicherung oder dem Transport von Wasserstoff lieferte der Geschäftsführer von Hartmann Valves Werner Hartmann. Das Celler heUnternehmen produziert unter anderem für Wasserstoff geeignete Dichtungen und Hähne. Als Gast von außerhalb hat Henning Bückers als Projektkoordinator Wasserstoff im Kreis Steinfurt Einblicke in das dort entwickelte Feinkonzept Wasserstoff-Mobilität gegeben. Der Kreis Steinfurt ist eine der nordrhein-westfälischen Modellregionen für Wasserstoff.